Lumineers

Lumineers - Non Prep Technik mit hauchdünner Keramik machen perfekte Zahnästhetik in nur einer Sitzung möglich

Lumineers ermöglichen eine hauchdünne ZahnverschönerungViele Personen wünschen sich schöne Zähne. Non-prep-Veneers, Lumineers ® by Cerinate ® sind hauchdünne Keramikschalen, welche ohne Präparation des Zahns (NON Prep Technik) direkt auf die sichtbare Zahnhartsubstanz geklebt werden. Die Patentierung des Keramikmaterials Cerinate* erlaubt eine Schichtdicke von 0,3-0,5 mm und erlaubt somit eine optimale Anpassung zur Zahnverschönerung am natürlichen Zahn.

Adhäsiv befestigte Lumineers erlauben eine Bio-ästhetische, minimalinvasive Zahnbehandlung von verfärbten und schiefen Zähnen im Frontzahnbereich.

Doch was kosten Lumineers ® by Cerinate ®? Neben medizinischen spielen ästhetische Aspekte eine große Rolle. Non-prep-Veneers, Lumineers können schonend angewendet werden und das Erscheinungsbild einzelner Zähne oder ganzer Zahnreihen erheblich verbessern. Sie können eine Alternative zum Bleaching, zur Überkronung, Veneers oder zu anderen klassischen Methoden (Veneers) sein.

Historie von Non-prep-Veneers, Lumineers

Die Entwicklung der Lumineers ® by Cerinate ®geht auf den amerikanischen Zahnarzt Dr. Robert Ibsen zurück. In seiner Heimat werden diese bereits seit über 20 Jahren eingesetzt und finden vor allem in Hollywood oder bei Personen, die großen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild legen, weite Verbreitung. Das innovative Verfahren der einfachen Zahnverschönerung namens "Lumineers" ist jetzt auf den deutschen Markt. Die innovative Technologie von Cerinate - Keramik macht es möglich, Ihnen ein perfektes und natürlich aussehendes Lächeln zu geben. Ein neues, gesundes Lächeln mit hauchdünnen Keramikschalen, den Lumineers, welche dauerhaft mit einem Spezialkleber auf den Zähnen fixiert werden.

Befestigung von Lumineers

Lumineers - direkter VergleichLumineers ® by Cerinate ® bieten viele Vorteile. Diese neue Technologie ermöglicht schmerzfrei ein einmaliges Lächeln zu erhalten. In 2 Stunden bringt der Zahnarzt ohne Spritze und ohne Bohren Kontaktlinsen-dünne Lumineers aus Vollkeramik auf die Zähne. Sie sind so transparent, dass sie wie natürliche Zähne aussehen. Wie eine Kontaktlinse schmiegen sich die Lumineers auf die Zahnoberfläche. 

Anwendungsmöglichkeiten von Lumineers

Lumineers können schiefe, unschöne, zu kleine oder abgebrochene Zähne verschönern. Außerdem sind sie gut geeignet, um verfärbte Zähne aufzuhellen oder eine raue und gezackte Oberfläche auszugleichen. Alte Kronen oder Brücken können repariert oder sinnvoll ergänzt werden. Weitere Anwendungsmöglichkeiten finden sich bei Schmelzdefekten oder für den Fall, dass die Lachlinie verändert oder verbessert werden soll. Bei freiliegenden Zahnhälse haben sich in der Parodontologie Lumineers Zahn-ästhetisch erfolgreich bewährt.

Welche Kosten kommen mit Lumineers auf mich zu?

Die Kosten liegen zwischen 500 bis 5000€.Die Kosten für die Zahnverblendungen variieren stark. Verschiedene Faktoren wie das Material, der Zeitaufwand  sowie die Kosten für die Vorbehandlung sind hier maßgeblich. Je nachdem, wie viele Zähne überzogen werden sollen, muss der Patient mit Kosten in Höhe von 500 bis 5000 Euro rechnen, die sich aus Laborkosten und Zahnarzthonorar zusammen setzen. Zahnarzthonorar als auch Laborkosten nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, da es sich in der Regel um eine rein ästhetische Maßnahme handelt, für die keine medizinische Notwendigkeit besteht. Etwas anders sieht es bei der privaten Krankenversicherung aus. Sie wird nur für die Kosten der Keramikschalen aufkommen, wenn dies vereinbart wurde. Daher kann eine Zahnzusatzversicherung als durchaus sinnvoll sein.

Wer darf mit den Keramikschalen arbeiten?

Seit dem Jahre 2007 können Lumineers auch in Deutschland eingesetzt werden. Für den Vertrieb und die Herstellung ist die Firma Den-Mat aus Kalifornien verantwortlich. Nicht jeder Zahnarzt bzw. Zahnärztin darf mit Lumineers arbeiten. Dies ist den Zahnärzten vorbehalten, die einen Ausbildungskurs beim Hersteller absolviert und ein Zertifikat erworben haben.

Lumineers verdecken unansehnliche Zahnfüllungen

Unauffällige und natürliche Zahnverschönerung

Aus unansehnlichen Zahnfüllungen und ungünstigen, schiefen Zahnformen entstehen durch den Einsatz von Lumineers strahlend weiße Zähne in Ihrer natürlichen Schönheit. Lumineers sind die führende Domäne in der ästhetischen Zahnheilkunde. Dabei wird, im Gegensatz zu Veneers, so gut wie keine eigene Zahnsubstanz abgetragen. Das Grundprinzip dieser Zahnbehandlung entspricht dem Grundsatz: optimaler Zahnerhalt bei kompromissloser Verbesserung der Zahnästhetik. Diese neue Technik kann auch mit Kronen und Brücken fest verbunden werden.

Gerade bei Schönheitsoperationen wird zur Vervollkommnung des Aussehens eine Zahnverschönerung mit Lumineers vorgenommen.

Lumineers in natürlichen Zahnfarben

Lumineers können auch bei der Korrektur einer Zahnfehlstellung der Frontzähne genutzt werden

Lumineers wirken natürlich, da die Farbe den Wünschen des Patienten angepasst wird. Anzuwenden ist diese neuartige Innovation z.B. bei Verfärbungen, einer unschönen Zahnoberfläche, um Zahnlücken oder -fehlstellungen zu korrigieren oder um alte Zahnkronen und Zahnbrücken zu verschönern. Auch bezüglich der Haltbarkeit können vielversprechende Angaben gemacht werden.

Welche Eigenschaften sprechen dafür?

Lumineers halten bis zu 20 Jahre, verfärben sich nicht und können bei Bedarf rückstandslos entfernt werden. Sie bestehen aus einer Keramikschicht, die dünn ist und ohne Beschleifen (im Gegensatz zum Veneer bei dem Zahnsubstanz verloren geht) auf die Zähne aufgesetzt werden kann. Aufgrund der Tatsache, dass sie eine hohe Qualität besitzen, kann eine Garantie von bis zu 5 Jahren gegeben werden. Neben den zahlreichen Vorteilen gibt es einige Nachteile. So können dunkle oder stark verfärbte Zähne oftmals nur unzureichend abgedeckt werden. Um ein einheitliches Bild zu erreichen, müssen mehrere Zähne mit Lumineers überzogen werden.

Zahnfleischentzündungen durch Lumineers? Ausgeschlossen!

Aufgrund der Biokompatibilität der hauchdünnen Keramik ist ein nahtloser Übergang zum Zahnfleisch problemlos möglich. Zahnfleischentzündungen aufgrund von Kronen oder zu dicken Füllungsrändern sind nahezu ausgeschlossen.

Laut umfangreichen klinischen Tests können Lumineers bis zu 20 Jahre problemlos getragen werden. Für den Patienten sind keine Veränderungen hinsichtlich der Zahnpflege nötig. Gute Mundhygiene und die Verwendung einer polierenden oder weißende Zahncreme unterstützen jedoch die Dauerhaftigkeit von Lumineers.

Wie unterscheiden sich Lumineers und Veneers?

Während für Veneers die Zähne beschliffen werden müssen, können Lumineers ohne diese Prozedur aufgebracht werden.

Wo liegen die Unterschiede zwischen einem Veneer und einem Lumineer?

Bei der traditionellen Behandlung mit Veneers müssen ca. 0,8-2 mm gesunder Zahnsubstanz (Zahnschmelz) geopfert werden. Veneers kommen beim Zahnarzt zur Anwendung, wenn größere Substanzdefekte an Zähnen mit Keramik für die Zahnästhetik abgedeckt werden müssen. Im Sinne einer gesunden Zahnerhaltung liegen Veneers im Nachteil. Veneers entsprechen in diesem Sinne einer Teilkrone für den Frontzahnbereich.

Die ästhetische Zahnversorgung mit den hauchdünnen, Kontaktlinsen-artigen Lumineers ermöglicht, im Gegensatz zu Veneers eine kosmetische Zahnoptimierung ohne das Beschleifen des Zahns(siehe Vergleich Lumineers-Veneers). Es entfallen unangenehme Bohrgeräusche beim Zahnarzt durch Beschleifen der Zahnsubstanz und ein strahlend weißes Lächeln entsteht.

Die Angst vorm Zahnarzt wegen befürchteter Schmerzen ist der Hauptgrund, warum 34 Millionen Menschen einen Zahnarztbesuch scheuen. Durch die sogenannte No-Prep. Technik (kein Beschleifen von Zähnen) bei Lumineers lässt sich das ändern.

Wie lange halten Lumineers(Keramikschalen)?

Moderne Keramikverblendungen halten mindestens zehn Jahre und stehen so Keramikkronen in nichts nach. Im Zeitraum vom sechs Jahren müssen nur etwa zwei Prozent der Schalen ausgewechselt werden.

Vorteile von Lumineers auf einen Blick

  • Anwendung darf nur durch zertifizierten Zahnarzt erfolgen
  • Non-Prep Zahnbehandlung ohne Lokalanästhesie
  • Kein Beschleifen der Zähne wie bei Veneers 
  • Lange Haltbarkeit bei Cerinate - Technik  (20 Jahre)
  • Hohe Standfestigkeit ähnlich dem Zahnschmelz
  • kein Provisorium bei Zahnersatz
  • dauerhafte Zahnaufhellung ohne Bleaching
  • keine Zahnspange bei nötigen Frontzahnkorrekturen (schiefen Zähnen)
  • Keine Spritze bei Zahnarztangst
  • einfache Befestigung durch Bonding Verfahren mit Komposit
  • nahtloser biokompatibler Übergang zum Zahnfleisch

Was müssen Sie bei Lumineers beachten?

Gute Mundhygiene ist wichtig für eine lange HaltbarkeitLumineers sind hauchdünne und transparente Keramikschalen, die auf die natürlichen Zähne aufgesetzt werden. Um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, sollte der Patient großen Wert auf eine einwandfreie Mundhygiene legen. 

Dies schließt regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt oder der Zahnärztin ein. Außerdem ist es wichtig, nicht zu hart zu kauen und die Zähne sowie die Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide zu reinigen.

Häufige Fragen und Antworten

Wie halten Lumineers auf den Zähnen?
Die Schalen werden direkt auf die Zahnsubstanz des Patienten geklebt, es sind keine Spritzen nötig.
Müssen die Zähne beschliffen werden?
In der Regel werden die Zähne nicht beschliffen.
Kann jeder Zahnarzt Lumineer anfertigen?
Die Lumineers dürfen nur von Zahnärzten eingesetzt werden, die einen Fortbildungskurs des Herstellers absolviert haben und von diesem anschließend zertifiziert wurden.

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Zahnverschönerung mit Lumineers in Kleinmachnow bei Berlin erfahren?

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch unter:
033203/85200


Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Neuer Beitrag

0 Beiträge

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 30.07.2020 von Autor Dr. Frank Seidel.

Aktuelles
Zahnausfall Ursachen

Zu den am häufigsten auftretenden Zivilisationskrankheiten zählt heutzutage der Zahnausfall. Die Ursachen für den Zahnverlust können vielfältig sein. Hier erfahren Sie,... mehr lesen »

Rauchen und Parodontitis

Raucher haben ein erhöhtes Parodontose-Risiko. Das Tückische: Die Symptome sind meist schwächer als der tatsächliche Krankheitsverlauf. Nachweislich verlieren Raucher... mehr lesen »

Titanallergie

Mit Implantaten wird festsitzender Zahnersatz ermöglicht - egal welche Ausgangssituation vorliegt. Wie aber steht es um die Verträglichkeit der verwendeten Materialien... mehr lesen »

Nächster Infoabend

Inhaltsverzeichnis Patientenberatung zum Thema Zahnimplantate Leiden Sie tatsächlich unter... 
Jetzt anmelden »