Kindernarkose

Keine Angst vorm Zahnarzt durch Kindernarkose

Wie läuft eine Narkose bei Kindern ab und was ist zu beachten?

Wenn das Einfühlungsvermögen allein nicht ausreicht, müssen andere Mittel her. Die Kindernarkose ermöglicht ängstlichen und wehrhaften Kindern eine sanfte und stressfreie Behandlung beim Zahnarzt. Wie die Narkose für den Nachwuchs in unserer Praxis abläuft und was bei Kindernarkosen beachtet werden muss, können Eltern hier nachlesen.

Wann kommt die Kindernarkose zum Einsatz?

Karies ist die häufigste Ursache, warum bei Kindern eine Narkose angewendet wird.

Ob Unfall, Krankheit oder Karies, manchmal muss der Zahnarzt einen Eingriff vornehmen, der sich ohne Narkose nicht bewerkstelligen lässt. Starke Schmerzen oder Angst lassen sich bei kleinen Patienten nicht ohne Weiteres wegreden.

In solchen Fällen macht die Kindernarkose Schluss mit der Angst, sorgt für Beruhigung und ermöglicht eine effiziente Zahnbehandlung.

Welche Unterschiede gibt es zur "normalen" Narkose bei Erwachsenen?

Die Narkose ist ein schlafähnlicher Zustand, bei dem Bewusstsein und Schmerzempfinden ausgeschaltet werden. Bei Kindern muss sie sehr feinfühlig dosiert werden, deshalb ist die sogenannte Kurznarkose für kleine Patienten besonders gut geeignet.

Ein Kind unter KarkoseSie hat zudem den Vorteil, dass keine Intubation (Einlegen eines Beatmungsschlauches) notwendig ist. Das schont die sensiblen Atemwege kleiner Patienten. Stattdessen wird die Beatmung während der Narkose zuverlässig über die Larynxmaske (Kehlkopfmaske) gewährleistet. Sie wird nur knapp bis zum Kehlkopf geschoben und dichtet dabei die Speiseröhre ab.

In Sachen Sicherheit unterscheiden sich die Kindernarkose und die Narkose bei Erwachsenen nicht. Bei jeder Narkose müssen die Vitalfunktionen (Blutdruck, Herzrhythmus und Sauerstoffgehalt des Blutes) intensiv überwacht werden.

  • Behandlung in Vollnarkose beim Zahnarzt bei Angst und großen Eingriffen
  • Zahnbehandlung in Sedierung

Worauf muss bei der Durchführung geachtet werden und wo liegen die Risiken?

Unser größtes Anliegen ist es, das Risiko während und nach der Kindernarkose so gering wie möglich zu halten. Deshalb ist es absolut erforderlich, dass Sie und Ihr Kind die folgenden Regeln einhalten.

Vor dem Termin
  • Termin für Eingriff mit Narkose möglichst früh am Morgen legen, damit Ihr Kind nicht lange hungern muss.
  • Kind muss nüchtern zur Kindernarkose kommen, Eltern sollten frühstücken.
  • Kind darf sechs Stunden vorher keine feste Nahrung, Milch und Säfte zu sich nehmen.
  • Kind darf zwei Stunden vorher keine klaren Flüssigkeiten (Wasser, Tee) trinken.
  • Kind darf keinen fieberhaften Infekt, starken Schnupfen oder Husten haben.
  • Der letzte, überstandene Infekt sollte zumindest 10 Tage zurückliegen, da die Luftwege so lange noch gereizt und anfällig (hyperreagibel) sind. Die Narkose könnte ein Aufflammen des Infekts der oberen Luftwege auslösen.

Sanft einschlafen mit Teddy

  • Bereiten Sie Ihr Kind mental auf den bevorstehen Praxisbesuch vor.
  • Denken Sie an Ablenkung! Packen Sie ein Kuscheltier, Schmusetuch oder Schnuller ein, sie sorgen für Beruhigung. Ältere Kinder freuen sich über ein Kinderbuch oder einen MP3-Player. Vergessen Sie nicht auch Lesestoff für sich selbst mitzubringen.
  • Informieren Sie die Praxis unverzüglich, wenn Ihr Kind überraschend krank wird oder Medikamente einnimmt (Wechselwirkungen vermeiden).
  • Informieren Sie den Zahnarzt, falls Ihr Kind doch etwas zu sich genommen hat. Die Narkose ist dann unter Umständen zu gefährlich (Lebensgefahr) und muss verschoben werden.
Nach der Narkose
  • Direkt im Anschluss an die Kindernarkose wird Ihr Kind von uns überwacht, bis es komplett wach und schmerzfrei ist.
  • Auf Wunsch kann Ihr Kind schluckweise Wasser trinken.
  • Nach der Entlassung darf Ihr Kind wie gewohnt trinken und essen.
  • Kind darf am Narkosetag nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen (Fahrradfahren, alleine Straße überqueren etc.)
  • Verabreichen Sie Medikamente nur so, wie mit dem Zahnarzt abgesprochen.
  • Kind muss 24 Stunden nach der Kindernarkose beaufsichtigt werden.

Welche Vorteile hat die Narkose bei Kindern?

Angst vor Pieks

Wenn Kinder angst-, schmerz- und erkrankungsbedingt nicht lange genug ruhig auf dem Zahnarztstuhl sitzen können und die Behandlung nur mit Stress und Zwang möglich wäre, bietet die Kindernarkose die ersehnte Alternative. Die Zähne werden effektiv und zeitsparend repariert und die kleinen Patienten bekommen von der ganzen Angelegenheit kaum etwas mit.

Tiefschlafbehandlung für KinderEine kindgerechte Prämedikation sorgt für Beruhigung und dafür, dass keine Erinnerungen an die Narkose oder den Eingriff zurückbleiben. Traumata (Zahnarztphobie), die sich womöglich bis ins Erwachsenenalter fortziehen würden, können so nicht entstehen.

Wie steht es um die Schmerzen nach der Narkose?

Unsere kleinen Patienten verlassen unsere Praxis in der Regel schmerzfrei. Während der Kindernarkose verabreichen wir eine sanfte Lokalanästhesie, die bis zu drei Stunden wirkt. Zudem können Schmerzmittel per Tropfinfusion während des Eingriffs und ggf. nach dem Aufwachen gegeben werden. Trotzdem können im Verlauf des Tages noch Wundschmerzen auftreten. Sprechen Sie mit dem Zahnarzt ab, ob und welche Schmerzmittel geeignet sind.

Wer bezahlt die Kosten für eine Kindernarkose beim Zahnarzt?

Ob die Kosten für eine Kindernarkose von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, hängt davon ab, ob Ihr Kind zu einer der folgenden Personengruppen gehört. Ihr Kind:

  • ist jünger als 12 Jahre alt, weigert sich mit dem Zahnarzt zusammenzuarbeiten und kann deshalb nicht unter örtlicher Betäubung behandelt werden.
  • braucht einen größeren chirurgischen Eingriff, für den eine örtliche Betäubung nicht ausreicht.
  • ist allergisch gegen Beruhigungsmittel oder örtliche Betäubungsmittel oder verträgt diese aufgrund einer chronischen Erkrankung nicht.
  • ist geistig behindert oder leidet unter schweren Bewegungsstörungen und weigert sich mit dem Zahnarzt zusammenzuarbeiten.
  • hat massive Angst (ärztlich anerkannte Angstreaktion) und kann deshalb nicht unter örtlicher Betäubung behandelt werden.

Kosten_KindernarkoseSollte Ihr Kind nicht zu einer der fünf genannten Personengruppen zählen, gibt es für Ihr Kind trotzdem die Möglichkeit, die Zahnbehandlung in Vollnarkose durchführen zu lassen. Jedoch ist dies dann eine Privatleistung, bei der für Sie Kosten anfallen. Den genauen Preis teilt Ihnen die Praxis in einem Beratungsgespräch gerne mit.

  • Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen? - Kosten einer schmerzfreien Behandlung unter Vollnarkose

Was wird in der Zahnarztpraxis Seidel in diesem Bereich gemacht?

Eine konkrete Vorstellung von der Narkose haben Kinder oft nicht, was eine Spritze ist, wissen sie hingegen ganz genau. Und, dass das Setzen der Spritze manchmal unangenehm pikst, macht vielen Kindern Angst. In unserer Praxis sind wir uns dessen voll bewusst und haben ein Protokoll entwickelt, dass Kindern die Angst vor der Spritze und der nachfolgenden Behandlung nehmen soll – Dr. Seidel ist Ihr vertrauenswürdiger Ansprechpartner für das Thema „Kindernarkose Berlin“!
Zahnarztpraxis für Kinder
Eltern sind das beste "Beruhigungsmittel" überhaupt, deshalb bleiben Eltern und Kinder in unserer Praxis vor der Kindernarkose so lange zusammen, bis sich der Nachwuchs in einem angstfreien Zustand befindet. Das geliebte Kuscheltier spendet Trost und darf selbstverständlich dabei sein. Bevor wir mit Spritzen und Bohrern aufwarten, gibt es einen Schlafsaft, der die kleinen Patienten entspannt und schläfrig macht.

Dieser "Traumschlafsaft" sorgt dafür, dass das Erinnerungsvermögen der Kinder aussetzt, sodass belastende Erinnerungen an die Vorbereitungen, die Narkose oder den Eingriff nicht zurückbleiben. Vor dem Setzen des intravenösen Zugangs benutzen wir ein Betäubungspflaster, das die Haut sanft betäubt. Während der Operation können Sie nicht bei Ihrem Nachwuchs sein, wenn Ihr Kind aus der Narkose aufwacht, können Sie wieder an seine Seite.

  • Zahnarztangst bekämpfen, heißt mehr als nur die Symptome zu behandeln

Häufige Fragen und Antworten

Wie bereiten Eltern ihr Kind auf eine Operation vor?
Wichtig ist Ehrlichkeit. Wenn Sie Ihrem Kind von Anfang sagen: „Wenn du wieder aufwachst, kann es etwas weh tun – dagegen können wir dann aber etwas unternehmen“ ist es besser auf die Situation vorbereitet. Keinesfalls sollten Sie Ihr Kind über den Zweck des Arztbesuches im Unklaren lassen und es mit dem operativen Eingriff überrumpeln.
Was muss ich nach der Operation beachten?
Grundsätzlich sollte das Verhalten des Patienten so ausgerichtet sein, dass der Genesungsverlauf unterstützt und Komplikationen bestmöglich vermieden werden.
Wie steht es um die Schmerzen nach der Narkose?
Nach kleineren Operationen und bei leichten Schmerzen kommen in der Regel Wirkstoffe wie Paracetamol, Metamizol oder Ibuprofen oder Diclofenac. Sie können als Tabletten eingenommen, gespritzt oder als Pflaster, Zäpfchen oder Tropfen angewendet werden. Nach größeren Operationen und bei mittelstarken bis starken Schmerzen werden meist stärkere Medikamente gebraucht.

Möchten Sie mehr zum Thema Kindernarkose in unserer Berliner Zahnarztpraxis erfahren?

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch unter:
033203/85200


Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Neuer Beitrag

0 Beiträge

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 12.03.2020 von Autor Dr. Frank Seidel.

Aktuelles
Zahnausfall Ursachen

Zu den am häufigsten auftretenden Zivilisationskrankheiten zählt heutzutage der Zahnausfall. Die Ursachen für den Zahnverlust können vielfältig sein. Hier erfahren Sie,... mehr lesen »

Rauchen und Parodontitis

Raucher haben ein erhöhtes Parodontose-Risiko. Das Tückische: Die Symptome sind meist schwächer als der tatsächliche Krankheitsverlauf. Nachweislich verlieren Raucher... mehr lesen »

Titanallergie

Mit Implantaten wird festsitzender Zahnersatz ermöglicht - egal welche Ausgangssituation vorliegt. Wie aber steht es um die Verträglichkeit der verwendeten Materialien... mehr lesen »

Nächster Infoabend

Inhaltsverzeichnis Patientenberatung zum Thema Zahnimplantate Leiden Sie tatsächlich unter... 
Jetzt anmelden »