Lippenbändchen

Lippenbändchen - Korrektur in Kieferchirurgie oder beim Zahnarzt?

Die Lippenbändchen oder Lippenband im oberen und unteren Kiefer erscheinen meist bereits in der Kindheit problematisch, wenn sie eine Barriere zwischen den vorderen Schneidzähnen erzeugen. Das Durchtrennen wird dann oftmals angeraten. Ob dieser Eingriff am Zahnfleisch wirklich nötig und sinnvoll ist, wie er abläuft und welche Gefahren sich durch ein Piercing des Lippenbändchens ergeben können erfahren interessierte Leser hier.

Was ist das Lippenbändchen?

Lippenband einstrahlend

Die Lippenbändchen befinden mittig zwischen den vorderen Schneidezähnen und ober- beziehungsweise unterhalb dieser. Sie bestehen aus Bindegewebe und Mundschleimhaut und sind trotz ihrer dünnen Beschaffenheit überraschend robust.

Im Unterkiefer gibt es ein – meist nicht ganz so stark ausgeprägtes – Lippenbändchen, das selten Probleme bereitet, da es zu weit von den Zähnen entfernt ist.

Funktion

Bei der Frage nach ihrer Funktion scheiden sich die Geister. Das Frenulum mediale - wie das Lippenbändchen auch genannt wird - ist ein rudimentäres Überbleibsel, das ebenso wie der Blinddarm längst keinerlei Funktion mehr erfüllt. So die Meinung der einen. Die Aufgabe der Lippenbändchen ist die notwendige Verbindung der Lippen mit dem jeweiligen Kiefer, sagen die anderen.

Wird das Lippenbändchen durch einen Unfall verletzt oder chirurgisch durchtrennt oder entfernt, ergeben sich hieraus aber selten Probleme in der Verbindung. Die Lippen "schnappen" in der Regel nicht zu weit nach oben oder unten, nur weil das Frenulum fehlt. Auch verlieren die Lippen weder ihren Halt, noch gewinnen sie deutlich an Beweglichkeit. Eine noch vorhandene - sinnvolle - Funktion ist also strittig.

Warum muss ein Lippenbändchen operiert werden?

DiastemaDie komplette Entfernung oder Durchtrennung des Lippenbändchens wird häufig bei Kindern durchgeführt und ist dann angezeigt, wenn es sehr weit unten ansetzt und sehr kräftig ist, wodurch eine Zahnlücke besteht. Die bleibende Zahnlücke wird auch als Diastema mediale bezeichnet und kann Sprachfehler, wie beispielsweise das Lispeln, begünstigen. Das Bändchen wird in Folge mit dem Laser oder dem Skalpell durchtrennt.

Neben dem Lippenbändchen kann für die Zahnlücke auch ein Mesiodent, ein zapfenförmiger, überzähliger mittlerer Schneidezahn, verantwortlich sein. Dieser bricht allerdings selten durch und ist daher nur auf Röntgenbildern sichtbar.

Bei Erwachsenen gehen der Lippenbändchen-Operation mit dem Skalpell unter örtlicher Betäubung meist andere Probleme voraus.

Lippenbändchen entfernen bei Erwachsenen - Vorzüge

LippenbändchenentfernungIm Erwachsenenalter hat sich eine eventuell durch das Lippenbändchen vorhandene Zahnlücke meist auch ohne dessen chirurgischer Entfernung geschlossen. Dennoch kann hier ein Eingriff am Zahnfleisch medizinisch notwendig werden, wenn das Frenulum mediale sehr kurz ist oder Zahn-nah ansetzt. Übt es starke Zugkraft aus, kann es den Rückgang des Zahnfleischs fördern, eine Parodontose also verschlimmern. Zudem kann es sich störend auf den Sitz von Prothesen auswirken.

Bedingt es noch immer eine Zahnlücke ist zusätzlich zum Entfernen in der Regel auch eine kieferorthopädische Korrektur vonnöten.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Lippenbändchen und Zahnlücke?

Wie bereits erwähnt, kann eine Zahnlücke durchaus auf die Ausbildung des Lippenbändchens zurückzuführen sein. Allerdings zeigt eine schwedische Studie, dass sich die Zahnlücke bei Kindern auch ohne Durchtrennung des Frenulums in der Regel verschließt. Bei diesen allerdings etwas langsamer.

Was tun beim angerissenen Lippenbändchen?

Reißt ein Lippenbändchen, beispielsweise durch einen Sturz oder auch durch ein Piercing, ist das eine sehr blutige Angelegenheit. Davon abgesehen in der Regel aber ungefährlich. Sofern möglich sollte die Wunde gespült werden.

Bei einem glatten und winzigen Einriss verheilt der Riss problemlos allein. Wurde das Bändchen jedoch stark eingerissen oder zeigen sich unregelmäßige Wundränder, ist ein Zahnarzt aufzusuchen. Gleiches gilt, wenn sich die Blutung nicht von allein einstellt. In diesen Fällen kann es notwendig sein, die Wunde professionell zu versorgen oder eventuell störende Reste des Lippenbändchens chirurgisch zu entfernen.

Lippenbändchen und Piercing - gefährlich?

Lippenbändchen mit PiercingWird das Lippenbändchen durchstochen, ergeben sich nahezu dieselben Risiken wie bei anderen Piercings. Es kann zu Entzündungen und Schwellungen kommen und auch ein Einreißen der dünnen Haut ist möglich. Aufgrund der dünnen Beschaffenheit und der Ummantelung mit Schleimhaut verheilt die Wunde jedoch recht schnell, wodurch das Frenulum zu einer der sichersten Stelle für Piercings gehört.

Gänzlich ungefährlich ist es dennoch nicht. Durch die mögliche Auflage auf Knochen, Zahnfleisch und Zähnen sowie dem ausgeübten Druck kann es an diesen zu Veränderungen, wie beispielsweise schmerzhaften Druckstellen und chronischer Parodontitis, kommen. Bei zu groß oder falsch gewähltem Schmuck kann es zudem zu einem Abrieb des Zahnschmelzes kommen.

Das Lippenbändchen-Piercing richtig pflegen

Pirecing LippenbändchenZur Pflege des Lippenbändchen-Piercings gehört von Anfang an ein gründliches Reinigen des Bereichs, am besten durch Spülungen nach dem Essen, Trinken und Rauchen sowie beim Zähneputzen. Was anfangs hauptsächlich die Heilung begünstigen und Entzündungen vermeiden soll, dient später dem Entfernen von Speiseresten und Bakterien, die dem Piercing anhaften können. Ratsam ist es auch, den Schmuck zur Reinigung zu entfernen und es separat abzubürsten.

Direkt nach dem Stechen ist davon abgesehen auf stark säurehaltige Speisen und Getränke zu verzichten.

Möchten Sie mehr über die Lippenbandentfernung beim Kind erfahren?

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch über die Entfernung des Bändchens unter:
033203/85200


Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Neuer Beitrag
0 Beiträge
Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 04.05.2021 von Autor Dr. Frank Seidel.

Aktuelles
Zahnausfall Ursachen

Zu den am häufigsten auftretenden Zivilisationskrankheiten zählt heutzutage der Zahnausfall. Die Ursachen für den Zahnverlust können vielfältig sein. Hier erfahren Sie,... mehr lesen »

Rauchen und Parodontitis

Raucher haben ein erhöhtes Parodontose-Risiko. Das Tückische: Die Symptome sind meist schwächer als der tatsächliche Krankheitsverlauf. Nachweislich verlieren Raucher... mehr lesen »

Titanallergie

Mit Implantaten wird festsitzender Zahnersatz ermöglicht - egal welche Ausgangssituation vorliegt. Wie aber steht es um die Verträglichkeit der verwendeten Materialien... mehr lesen »

Nächster Infoabend

Kostenlose Patientenberatung am Abend bei Zahnarzt Dr. Frank Seidel. Weil die Patienten im... 
Jetzt anmelden »