Speicheldrüsenentzündung 

Speicheldrüsenentzündung - Symptome, Ursachen und Behandungsmöglickeiten durch Zahnarzt Dr. Seidel

Speicheldrüsenentzündung verursacht heftige SchmerzenWenn Sie im Mund einseitige, schmerzhafte Schwellungen und Eiter verspüren, leiden Sie als Erwachsener vermutlich unter einer Speicheldrüsenentzündung(med. Glandula Parotidea, kurz Parotis). Von einer Entzündung ist meist die große Speicheldrüse(Glandula Submandibularis) betroffen, am häufigsten die Ohrspeicheldrüse – lateinisch Glandula parotidea. Wir können diese sogenannte Sialadenitis (Erkrankung der Speicheldrüsen) meist auf einen Blick identifizieren. Bei Kindern treten die Symptome infolge von Krankheiten wie Mumps meist beidseitig auf, wobei es unterschiedlichste Ursachen geben kann, nach denen sich auch die nachfolgende Therapie richtet.

Was versteht man unter einer Speicheldrüsenentzündung?

Für eine Speicheldrüsenentzündung oder auch Sialadenitis (griechisch síalon [σίαλον] = Speichel, áden [ἀδεν] = Drüse und ítis [ίτις] = Entzündung) kann eine Infektion die Ursache sein, die wiederum durch Bakterien oder Viren ausgelöst wird. Das klinische Bild mit Schwellung der betroffenen Drüse und den typischen Schmerzen, die Sie oder Ihr Kind als Patienten erleiden, ermöglicht dem Zahnarzt Dr. Seidel in den meisten Fällen eine Blickdiagnose, wonach er schon über die indizierten Behandlungsmaßnahmen eine erste Entscheidung treffen kann.

Was sind die Ursachen der Entzündung der Speicheldrüsen?

Auslöser der Speicheldrüsenentzündung sind entweder Bakterien der Gattungen Streptokokken oder Staphylokokken, die sich wiederum durch einen Speichelstein oder einen verminderten Speichelfluss vermehren, oder Viren wie Influenza-, Mumps-, Zytomegalie- oder Coxsackie-Viren. Diese Bakterien entstehen oft durch mangelnde Mundhygiene. Der Zytomegalie-Virus gehört zur Gruppe der Herpes-Viren, der Coxsackie-Virus ist ein Entero-Virus, der verschiedene entzündliche Krankheiten auslöst (auch Herzmuskelschwäche und Hirnhautentzündung) und über die Nahrung und das Wasser übertragen wird. Auch nach einer Strahlentherapie kann eine chronische Speicheldrüsenentzündung auftreten, ein weiterer Auslöser ist möglicherweise eine Autoimmunerkrankung, unter anderem das Sjögren-Syndrom, das nicht immer eindeutig zu identifizieren ist. Eine Entzündung der Speicheldrüse geht immer mit einer Schwellung der Drüse einher.Anatomie

  • Herpes - Behandlung und Vorbeugung

Welche Symptome sind typisch für die Speicheldrüsenentzündung?

Die ersten Symptome einer Speicheldrüsenentzündung spüren Sie oder das betroffene Kind deutlich, sie bestehen in Schwellungen der Speicheldrüsen und oft ein- oder beidseitigem Eiterfluss. Der Eiter ist zu schmecken und zu sehen. Beidseitige Symptome deuten auf Mumps (volkstümlich auch Mumps Ziegenpeter genannt) oder das Sjögren-Syndrom hin, typisch für chronische Entzündungen der Speicheldrüsen und Speichelsteine sind einseitige Beschwerden. Zu diesen Beschwerden im Mund kommt ein allgemeines Krankheitsgefühl wie bei einer Grippe, auch verbunden mit Fieber. Oft strahlen die Schmerzen in Kopf und Hals aus.

Eine akute eitrige Entzündung der Speicheldrüsen ist äußerlich erkennbar. Zahnarzt Dr. Seidel und sein Team werden durch äußerliche Begutachtung und eine Untersuchung des Sekrets die Diagnose stellen und verifizieren, wobei schon äußerlich der Eiter auf eine Bakterien- und klares Sekret auf eine Viren-Infektion hindeuten. Mit Sonografie (Ultraschall) und/oder Sialografie (der Speicheldrüsenuntersuchung) lassen sich die Ursachen der Speicheldrüsenentzündung genauer eingrenzen.

Speicheldrüsen im Mund

Wie wird die Speicheldrüsenentzündung von Zahnarzt Dr. Seidel behandelt?

Sollte die Ursache der Entzündung in einem Speichelstein liegen, werden wir versuchen diesen durch Massagen durch den Ausführungsgang der Speicheldrüse ausleiten. Sollten Symptome und genauere Diagnose auf bakterielle Ursachen hindeuten - der häufigste Fall -, geben wir Ihnen entzündungshemmende Medikamente(Antibiotika), in akuten Fällen nehmen wir auch eine Öffnung von Eiterbeulen und ein Absaugen des Eiters (Abszessspaltung und -drainage) vor. Sollten Viren die Infektion verursacht haben, behandeln wir nur die Symptome, Sie stellen dann für einige Tage auf Brei als Nahrung um und kühlen die Drüsen äußerlich mit feuchten Umschlägen. Nur wenn die Speicheldrüsenentzündung eine akute Entwicklung nimmt, kann eine operative Entfernung notwendig werden. Mit sogenannten Speichellockern wird die Speichelproduktion angeregt, um ein Ausleiten zu gewährleisten.

Möchten Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten bei einer Speicheldrüsenentzündung in der Zahnarztpraxis erfahren?

Rufen Sie uns jetzt an und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch beim Arzt unter:
033203/85200


Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Neuer Beitrag
0 Beiträge
Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 07.09.2021 von Autor Dr. Frank Seidel.

Aktuelles
Praxis bleibt für Sie geöffnet

Ihre und unsere Gesundheit liegt uns am Herzen!Daher bleibt unserer Zahnarztpraxis weiterhin für Sie geöffnet.Für unsere und Ihre Sicherheit bitten wir Sie um folgende... mehr lesen »

Zahnpflege bei Kindern

Milchzähne sind die Grundlage für lebenslange Zahngesundheit. Neueste Studien zeigen alarmierende Ergebnisse - Zähne kleiner Kinder sind häufig von Karies betroffen.... mehr lesen »

Schwarze Zähne

Ein strahlend weißes Lächeln gilt als Schönheitsideal. Helle Zähne sprechen für Hygiene und eine gesunde Ernährung. Immer mehr Menschen lassen sich ihre Zähne aufhellen.... mehr lesen »

Nächster Infoabend

Kostenlose Patientenberatung am Abend bei Zahnarzt Dr. Frank Seidel. Weil die Patienten im... 
Jetzt anmelden »